Katharina Schulz - Vereinbarkeit von Familie und Beruf - Tipps für gesundes Mama-Sein

Ein Trick für mehr Schokolade

Coaching für berufstätiger Mütter | Dr. Katharina Schulz

Dr. Katharina Schulz

Deine Reise zur gesunden Working Mom

Kategorie: Tipps & Tricks

So ganz stimmt diese Überschrift ehrlicherweise nicht. Aber in diesem Beitrag erfährt Du, welchen Trick Du ab sofort immer anwendest, bevor Du etwas Süßes isst. Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren!

Dies wird nicht der nächste Beitrag über die schädlichen Auswirkungen von Industriezucker auf den menschlichen Körper. Du kennst sie alle, oder? Ich gehe auch davon aus, dass gesündere Zuckeralternativen bekannt sind und wir uns einig über ein angemessenes Verhältnis von gesunder Kost und Süßkram sind.

Ich brauche Schokolade, sonst…

Hier geht es wirklich um die Situationen, die Schokolade oder ähnliches ERFORDERN. Situationen, die dazu führen, dass eine halbe Tafel auf einmal gefuttert wird.

Wo liegt das Problem?

Das Problem an schnell verwertbaren Kohlehydraten (wie Industriezucker) ist nicht nur der Zucker an sich. Es ist auch der extrem schnell ansteigende Insulinspiegel nach dem Verzehr. Auf Dauer entstehen so schwere, chronische Folgeerkrankungen. Es gilt also den sprunghaften Anstieg von Insulin im Blut abzumildern. Das kann erreicht werden, indem der Zucker aus dem Darm einfach langsamer ins Blut übergeht.

So geht’s

Einfachste Methode für Einsteiger: Vor jedem Verzehr von Süßigkeiten Gemüse essen. Der Einfachheit halber starte mit roher Paprika oder Karotte. Jede Form von Kohl, Fenchel, oder lösliche Ballaststoffe, wie beispielsweise in Flohsamenschalen enthalten (SUPER, doch hier gibt es einiges zu beachten- gerne in einem eigenen Artikel) steigern den Effekt noch. Wenn Du mehr zu dem Thema erfahren möchtest, dann schreibe mir gerne!

Dein Vertrag mit Dir selbst

Schließe einen Vertrag mit Dir selbst. Schriftlich, konkret formuliert. Hänge ihn auf. Und zwar so, dass Dein Blick darauf fällt, BEVOR die Tafel Schokolade versenkt wird. Halte Dich daran!

Ein Trick – zwei Effekte

Denn nicht nur die Auswirkungen im Körper sind positiv. Manchmal hat man auch einfach keine Lust eine Paprika zu schneiden, bevor man Süßes essen darf. Und hier werden überspitzt gesagt Dein Vertrag und Deine Faulheit Dir helfen. Keine Paprika, keine Süßigkeiten. Und ich sage Dir, so geht es auch. Nach und nach werden Deine Gewohnheiten sich verändern.

Zusatztipp

Du bist noch nicht überzeugt? Dann hilft Dir vielleicht dieser Zusatztipp, der mir selber in den letzten Monaten oft geholfen hat (und das in vielen Lebenslagen). Er lautet „Tue nichts, das Dir ein schlechtes Gewissen macht!“. Also entweder zieht das schon, oder Du isst die Schokolade aus voller Überzeugung. Dann aber gerne mit pflanzlicher Kost vorab.

Schreib‘ mir Deine Erfahrung oder Anmerkung gerne in die Kommentare. Lass‘ uns Mütter auch an Deinen (kleinen) Erfolgen teilhaben.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren: